\home\Angebotsformen\Projekt Storkow - Resozialisierung von Trebegängern

Projekt Storkow – Resozialisierung von Trebegängern

Das Projekt „Wolfswinkel“ in Storkow wurde im Sommer 2007 eröffnet und ist ein Hilfeangebot für Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren, die in ihrer sozial-emotionalen Entwicklung im hohen Grade gefährdet sind, weil sie den Kontakt zur Familie und Schule verloren haben und sich überwiegend in Trebegemeinschaften und desorientierenden, gewaltbereiten Cliquen aufhalten. Sie fallen durch ihr sozial- und (fremd-)selbstschädigendes Verhalten auf und verweigern Regeln und Grenzen von Gemeinschaften. Grundlage des pädagogischen Veränderungsprozesses ist ein klar strukturiertes Leben in der Gruppe mit Elementen eines differenzierten Verhaltenstrainings. Der Tagesablauf wird bestimmt durch sportliche Aktivitäten, gemeinschaftlich nützliche und produktive Arbeiten und wirksame gruppendynamische Rituale. Eltern verpflichten sich, aktiv an der Umsetzung des Projektkonzepts mitzuwirken, an den monatlichen Elterngesprächen und den Jahreszeitenfesten der Gemeinschaft teilzunehmen.

Download der Konzeption Projekt zur Resozialisierung von Trebegängern (PDF, 79 kB)

Ansprechpartner:

Herr Löpert
Wolfswinkel 51
15859 Storkow
Telefon: 033678 40220

 

Saarlouiser Strasse 29-31
15890 Eisenhüttenstadt
Tel.: 03364 / 44 0 26
Fax: 03364 / 77 14 62
Vorstand:
Claus Petzold
Wilfried Pintsch
Mario Troppenz
Spendenkonto:
Sparkasse Oder-Spree
Kontonr.: 3 000 207 383
BLZ: 170 550 50